heute gedacht

demokratie ist ein eckiges wort

und es passt einfach nicht in ein gedicht

die poesie der demokratie sie

gibt es nicht was es gibt sind medien

 

medien das wird so genannt medien

trotz ihres poetischen potentials

üben sie sich in strenger askese

berichten von den dingen dass sie sind

 

das gedicht aber widmet sich dem wie

setzt worte quer lässt unverstandnes stehn

baut barrikaden auf dem schnellen strom

der vielen hingenommnen gedanken

sommermorgen

der himmel nimmt ein flugzeug mit

es inzwischen nicht mehr da

 

ein vogel spitzt seinen schnabel

schreibt mit ihm ein lied in die luft

die in sich schon das laue trägt

das macht den sommer endlich reif

 

endlich weit für diesen himmel

den es drängt sich hinzugeben